Trampolinakademie

7 Medaillen = 2x Gold und 5x Silber bei den Rheinischen Einzelmeisterschaften

Die Sportler und Sportlerinnen der Trampolinakademie waren äußerst erfolgreich bei den diesjährigen Rheinischen Meisterschaften in Voerde.

Götz Morgenstern, Jahrgang 2011, zeigte zum ersten Mal die P8-Übung und wurde Rheinischer Vizemeister. Henry Braaf, Jahrgang 2007, hatte nach einer 18-monatigen Pause (er hatte andere Sportarten ausprobiert) gleich den Sieg geholt.

Luna Morgenstern, Jahrgang 2008, turnte zum ersten Mal die Kür mit der Schwierigkeit von 7,2 Punkten. Im Vorkampf ging der Nachsprung noch auf die Matte, im Finale behielt sie die Nerven und wurde Zweite. Leon Kasulke, Jahrgang 2005, erwischte nicht seinen besten Tag. Trotz des Abbruches in der Pflicht erreichte Leon das Finale. Nach einer guten Performance im Finale erreichte auch er den zweiten Platz.

Luisa Braaf, Fiona Schneider und Paul Meinert nutzten diesen Wettkampf, um neue Übungen auszuprobieren. Durch eine Erkältung konnte Luisa ihre neue Kür von 10,5 Punkten Schwierigkeit nicht turnen, sodass sie mit ihrer aktuellen Übung (9,3 Punkte) den Titel ins Bergische gebracht hat. Fiona zeigte im Finale den Kampfgeist und turnte zum ersten Mal die neue Übung mit Schwierigkeit von 9,3 Punkten. Paul musste seinen ersten Versuch auf die Schwierigkeit von genau 10,0 Punkten abbrechen, aber im Finale war es soweit. Fiona und Paul erreichten beide den silbernen Rang.

Niklas Oellig und Alexej Kessler als Trainer sowie Anica Noltze und Stefanie Hinrichs (hatte an diesem Tag Geburtstag ) als Kampfrichter waren sehr stolz auf die Truppe!!!